Plants vs Zombies Garden Warfare 2 im Test.

Plants-vs-Zombies-Garden-Warfare-2[1]

Plants vs Zombies Garden Warfare 2 im Test.

Wir haben uns Plants vs Zombies Garden Warfare 2 angeschaut. Mit dem zweiten Ableger avanciert der Funshooter zu einem echten Vollpreis-Titel. Doch rechtfertigt die Weiterentwicklung den Preis von knapp 70€? Wir verraten euch unsere Meinung im Test.

Worum geht es?
Geschichtlich bietet euch Plants vs Zombies nicht wirklich viel. Stattdessen liefert man sich hier spaßige Kämpfe. An Anspruch mangelt es den Shooter aber trotzdem nicht, denn wer sich richtig mit dem Spiel auseinander setzt kann durch taktische Raffinesse den Gegner richtig unter Druck setzen. Und all das dürfen wir wahlweise alleine spielen oder aber im Multiplayer mit anderen Zusammen, beziehungsweise gegeneinander.

81FDsuCqR-L._SL1500_[1]

Kein Menü, sondern eine offene Welt
Die erste große Neuerung betrifft uns schon zum Spielbeginn. Statt uns wie im Vorgänger in ein einfaches Menü zu verfrachten, werden wir in Plants vs Zombies Garden Warfare 2 direkt in die Welt geschmissen. Sogar eine offene Welt, auch wenn mit sehr kleinen Ausmaßen. Sowohl Zombies, als auch Pflanzen besitzen in dieser Hub-Welt eine Basis, dazwischen ist Neutrales Land bei dem wir schon unsere ersten Soloerlebnisse genießen können. Hier etwas verteidigt, dort etwas aufgestellt finden wir schnell unseren Spaß!

Wer sich dann mit ernsthafteren Aufgaben auseinandersetzen möchte, der kann sich auf Knopfdruck zurück in die Basis beamen. Perfekt! Das spart Zeit und schont unsere Geduld. In der Hauptbasis können wir uns dann aussuchen was wir angehen möchten. Es gibt verschiedene Online-Modi. Wir können Aufgaben annehmen um Belohnungen abzugreifen. Anfänglich werden wir quasi mit Möglichkeiten erschlagen, was eine krasse Steierung zum Vorgänger ist. Der musste sich nämlich gefallen lassen, einen ziemlich dürftigen Umfang zu haben. Und noch besser! Das soll noch nicht alles gewesen sein. Electronic Arts hat bereits kostenlose Inhalte angekündigt, die in Form von Updates und kostenlosen DLC’s nachgereicht werden. Perfekt!

71xXJOLZIBL._SL1500_[1]

Was ist neu?
Neu ist zum Beispiel die Zombie-Variante des Gartdenkommando-Modus, die nicht ganz kreativerweise einfach „Friedhofskommando“ genannt wurde. Auch hier müssen wir zehn Angriffswellen der gegnerischen Partei (hier also die Pflanzen) abwehren und diesmal Grabsteine schützen. Bei den Pflanzen muss entsprechend der Garten geschützt werden.

Neu ist auch der Krautangriffsmodus, bei dem wir mit bis zu 24 Spielern auf einre Map versuchen eine Map zu erobern.

Allerdings gibt es auch neue Klassen. 3 auf jeder Seite. Die 3 neuen Klassen versuchen dabei die Schwächen der jeweiligen Fraktion auszumerzen, die während des Vorgängers aufgefallen sind. So bekommen die Zombies ein Pendant zur Sonnenblume, die nun auch über einen Heilstrahl die nötige Heilkraft verteilt und den zu ineffizienten Heilbrunnen ein wenig ablöst.

Aber auch die Pflanzen dürfen sich über Zuwachs freuen und bekommen Beispielsweise mit Rosie eine zeimlich starke Kämpferin. Teilweise könnte man meinen dass Sie zu stark ist, denn ihre zielsuchenden Schüsse machen einem teilweise das Leben schwer. Wie allerdings bereits im Vorgänger hat Popcap auch im neusten Ableger wieder sehr viel Wert auf spannende und ausbalancierte Kämpfe gelegt.

71j33wc21ML._SL1500_[1]

Sammelsucht
Geändert am Spiel selbst hat sich allerdings wenig. Nach wie vor bekommen wir für fast jede Aktion Belohnung in Form von Xp und sammeln Münzen mit denen wir wiederum Sticker kaufen können. Alles im allen ein kurzweiliger Spaß der auch im zweiten Teil eine unheimlich Suchtwirkung ausstrahlt!

71SiYXwFDWL._SL1360_[1]

Technik
Nicht nur das Spiel erinnert stark an den Vorgänger. Auch die Technik wurde quasi übernommen. Zugegeben – schon beim Vorgänger war die Umsetzung richtig gut. Die knalligen Farben, die liebevollen Animationen und die vielen Licht und Partikeleffekte auf dem Bildschirm machen auch in Teil 2 eine wundervolle Optik!

Dazu gesellt sich die passende Musik und der passende Sound und bietet uns ein wundervolles Erlebnis!

Fazit: Solltet ihr Fan von Plants vs Zombies Garden Warfare gewesen sein, könnt ihr mit dem Kauf von Teil 2 nichts falsch machen. Sofort fühlt man sich wieder heimisch und man bemerkt, wie Popcap das Spiel weiterentwickelt hat und nun auf einem Stand ist, bei dem man tatsächlich von einem neuen Trible A Franchise reden kann.

Und das war ja noch länger nicht alles. Weitere Inhalte sollen nachgereicht werden und damit ist auch in naher Zukunft für deutlich mehr Spaß gesorgt.

Doch der Preis von 70€ erscheint dennoch etwas happig, da sich das Spiel wie Teil 1 anfühlt und nur geringfügig verändert hat. Am meisten Zeit dürften die Entwickler in die neuen Inhalte gesteckt haben.

Kaufempfehlung: Ja!

Hinweis: Uns liegt das Spiel nur für Xbox One vor. Wir können als nur aus Sicht der Xbox One Version berichten. Dort lief das Spiel sehr gut. Wie es auf PS4 / PC läuft können wir euch nicht beantworten.

0
Xbox 360 Controller (geeignet für Windows) schwarz
von Microsoft 1913 Tage in den Top 100 Plattform:  Xbox 360 Controller (geeignet für Windows) schwarz Windows XP / Vista / 2000 / 98 Xbox 360 Controller (geeignet für Windows) schwarz(1608) Neu kaufen: EUR 29,99 93 Angebote ab EUR 18,00

Related Posts

Hier können Sie werben.

Kommentar zu “Plants vs Zombies Garden Warfare 2 im Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Question   Razz  Sad   Evil  Exclaim  Smile  Redface  Biggrin  Surprised  Eek   Confused   Cool  LOL   Mad   Twisted  Rolleyes   Wink  Idea  Arrow  Neutral  Cry   Mr. Green

Hier können Sie werben.